Effizienz und Rentabilität in Geschäftsräumen: Energieeinsparung

Von der großen Zahl der KMU, die es in Spanien gibt, sind nicht weniger als 20% Räumlichkeiten, in denen eine bestimmte Arbeit erledigt oder eine Dienstleistung erbracht wird. Die Zahl beläuft sich auf mehr als 700.000 Geschäftsgebäude, die mit ihrer Arbeit zur Nachhaltigkeit des Landes beitragen und eine der Hauptquellen des Energieverbrauchs darstellen.

Von der großen Zahl der KMU, die es in Spanien gibt, sind nicht weniger als 20% Räumlichkeiten, in denen eine bestimmte Arbeit erledigt oder eine Dienstleistung erbracht wird. Die Zahl beläuft sich auf mehr als 700.000 Geschäftsgebäude, die mit ihrer Arbeit zur Nachhaltigkeit des Landes beitragen und eine der Hauptquellen des Energieverbrauchs darstellen. Diese Gebäude sind täglich über eine hohe Anzahl von Stunden in Betrieb und müssen daher immer nach den besten Wegen suchen, um Energieeffizienz und Rentabilität zu erreichen. Energieeinsparungen in diesen Räumlichkeiten können der Umwelt auf sehr positive Weise zugute kommen und dazu beitragen, den im Land weit verbreiteten Verbrauch zu reduzieren.

Deshalb ist es immer empfehlenswert, Energiesparmaßnahmen zu ergreifen, die der Umwelt zugute kommen. Zunächst geschieht dies durch einen Prozess der Segmentierung: Der Energieverbrauch von Geschäftsräumen wird in mehrere unausweichliche Blöcke aufgeteilt: Beleuchtung, Klimaanlage, Kühlung und Transport, wobei die beiden letzteren weniger wichtig sind. Sobald die Faktoren bekannt sind, die am Energieverbrauch eines Gewerbebetriebs beteiligt sind, müssen nur noch die einzelnen Faktoren analysiert werden, um herauszufinden, welche davon einen höheren Verbrauch verursachen. Die Beleuchtung kann eine der wichtigsten Verbrauchsquellen in Geschäftsräumen sein, vor allem deshalb, weil die Unternehmen in der Regel nicht an Technologie und effizientere Elemente angepasst sind.

Wenn ein gewerblicher Betrieb einen Verbrauch von mehr als 50n Beleuchtung produziert, dann stimmt etwas nicht. Und das ist in der Regel das Fehlen effizienter Systeme. Beispielsweise verwenden viele Unternehmen immer noch archaische, energieintensive Außenbeleuchtungssysteme, um die Aufmerksamkeit auf Außenschilder zu lenken, aber die Lösung und die Senkung der Kosten ist so einfach wie der Umstieg auf neuere Technologien wie energieeffiziente elektronische Schilder, wie z.B. LED-Uhren, die viel weniger kosten.

Diese Art von LED-Leuchten ist bereits zu einem Garant für Energieeinsparungen geworden und wird zunehmend von allen Arten von Unternehmen eingesetzt. Darüber hinaus ist der Energieaufwand für die Beleuchtung sehr einfach zu lösen, was bei anderen Faktoren, die sich auf die Geschäftsräume auswirken, nicht direkt geschieht.Ein weiterer zu prüfender Energieaufwand ist die Heizung, die normalerweise den Verbrauch erhöht, wenn der Raum nicht korrekt isoliert ist. In anderen Unternehmen gibt es Verbrauchswerte, die in bestimmten Fällen über das normale Maß hinausgehen können, z.B. in Räumlichkeiten, in denen Lebensmittel in Kühlräumen gelagert werden.

Diese müssen immer auf einem idealen Temperaturniveau liegen, damit die Lebensmittel nicht verderben, aber auch mit dem Ziel, den Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren. Eine plötzliche Veränderung könnte zu einem erheblichen Anstieg des Verbrauchs führen.